Selbstführung oder tun was Andere erwarten –

Wonach richten Sie Ihr Leben aus?

Der Weg ist das Ziel

Wenn Sie Entscheidungen in Ihrem Leben zu treffen haben – nach wem oder was richten sie sich? Wissen sie manchmal nicht so genau wo sie hinwollen – spüren Sie eine innere Zerrissenheit?

Sind Sie leicht durch Argumente von Anderen zu verunsichern – Fällt es Ihnen schwer zu formulieren was Sie selbst wollen? Spüren Sie manchmal erst viel später, dass Sie nicht sich selbsst gefolgt sind?

Sie haben die Wahl sich durch Selbsterkenntnis  selbst zu führen oder sich von aussen steuern zu lassen.

Wie das geht?

Viele Menschen haben in ihrer Kindheit nicht erfahren was es heisst eigene Ideen und Vorhaben zu verfolgen. Es ging meist darum den gutgemeinten Ratschlägen und Anleitungen der Eltern zu folgen. Ein Kind orientiert sich immer an den Reaktionen der Eltern, es ist in den ersten Jahren stetig bestrebt zu gefallen und geliebt zu werden.

Daraus entwickeln viele eine sensible Ader für die Wünsche der Anderen. Denn wenn ich spüre was der Andere braucht und es ihm gebe, bekomme ich dafür Liebe und Anerkennung.

Oft wird der Zeitpunkt verpasst dem Kind die Erfahrung zu ermöglichen eigene Entscheidungen zu treffen und die daraus entstehenden Folgen auch selbst zu tragen. Das aber ist die Voraussetzung um zu lernen sich selbst zu kennen und zu leiten.

Soweit zur Ursache!

Wie gehe ich jetzt damit um?

Ich reisse das Ruder umDer erste Schritt ist es mir selbst zu erlauben, herausfinden was ich wirklich in meinem Leben will. Hört sich einfach an ist aber eine grosse Herausforderung.

Denn die alten Prägungen und Verhaltensweisen stellen sich dem entgegen.

Da braucht es zunächst Mut und Klarheit sich selbst kennenzulernen und sich dafür den Raum und die Zeit zu nehmen.

Da kann von aussen schnell mal der Spruch kommen … ach bist ja ganz schön egoistisch, es dreht sich wohl alles nur noch um dich. Das gilt es auszuhalten und schön auf dem eigenen Kurs zu bleiben. Wenn ich dann nach intensiver Forschung mich selbst besser kenne, kommt die nächste Herausforderung – nämlich das auch noch tatsächlich umzusetzen.

Und auch hier benötige ich eine klare und gnadenlose Selbstführung. Ich lerne mein eigener Chef zu sein und mir Selbst zu folgen. Ohne Ausreden, schön-Reden, ohne die wohlbekannten Fluchtwege zu nutzen.

Dann werde ich erkennen und erfahren was es bedeutet Verantwortung für mein eigenes Leben zu übernehmen. Dann kann ich nicht mehr jammern, mich nicht mehr als Opfer fühlen, sondern ich weiss genau dass ich stets die WAHL habe und ICH entscheide wie ich lebe.

Denn nur wer sich selbst kennt kann sich und auch andere führen.”

Birgitt Sinnwell   www.mein-persoenliches-konzept.com

 

Kontakt – Aufnahme

10.03.2018