Erfolgs-Geschichte - oder: was in einem Jahr alles möglich ist

Früh erlernte Verhaltensmuster prägen unseren späteren persönlichen und beruflichen Erfolg mehr, als wir uns bewusst sind – und mehr, als uns manchmal lieb ist!

„Eigentlich bin ich als Web- und Grafikdesignerin erfolgreich und liebe das, was ich tue“, schrieb uns Marion P. im August 2009, „allerdings ist es nach zwei bis drei Jahren immer so weit, dass ich die Stelle wechseln muss, weil ich mit meinem Vorgesetzten nicht mehr gut klar komme. Ich fühle mich ständig angegriffen und habe den Eindruck, dass ich meinem Chef nichts recht machen kann.

Seit Januar arbeite ich in einer neuen Firma und merke, dass es schon wieder losgeht. So langsam habe ich den Eindruck, dass es an mir liegen muss.“

Was ist da los?

Es gibt viele Menschen, die ihr Leben grundsätzlich gut meistern und trotzdem durch manche ihrer Verhaltensweisen oder Reaktionen ihren Erfolg gefährden oder sich sogar ins Aus schießen. Meist begreifen sie in diesem Moment selbst nicht, was sie dazu treibt. Solche Situationen ereignen sich in ihrem Leben in den unterschiedlichsten Bereichen, sowohl beruflich als privat. Menschen wiederholen im späteren Leben unbewusst die in ihrer Kindheit entstandenen Erlebens- und Verhaltensmuster. Diese aktivierten Muster verfestigten
sich durch jede dieser Wiederholungen immer mehr.

Wie nun mit dieser Erkenntnis umgehen?

Marion P. konnte in der Arbeit mit uns durch Rückverfolgung ähnlicher und anderer Situationen erkennen, was der Auslöser für diese Verhaltensmuster war und somit ihr zukünftiges Verhalten bzw. ihre eigene Haltung verändern.

Der Erfolg:

Vor zwei Wochen – exakt ein Jahr später – erhielten wir wieder eine E-Mail von Marion P., diesmal mit folgendem Inhalt: „Durch die Arbeit an mir im Seminar war ich sehr tief berührt. Meine Sehnsucht, mein Leben jetzt endlich so zu leben, wie ich es möchte, wurde geweckt. Dadurch habe ich die Kraft und den Mut bekommen, mein Leben selbstbestimmt zu führen. Ich konnte die alten Muster und meinen Anteil an diesem erfolgs-verhindernden Verhalten erkennen. Mittlerweile arbeite ich in einem kreativen Team, ich bin auseinandersetzungsfähig geworden und kann mit wirklicher Kritik umgehen. Ich bin viel ruhiger und zufrieden und auf allen Ebenen erfolgreicher.“

Jetzt – agieren statt reagieren!

Sie erkennen bei sich ähnliche erfolgs-verhindernde Verhaltensweisen und wollen aktiv werden? Dann bieten wir Ihnen ein erstes kostenfreies Gespräch an.    >Kontakt<

11.10.2010